Emmi Industrie
Sprache wechseln
home-sustainability

Nachhaltigkeit

Emmi Nachhaltigkeit - für die besten Milchmomente auch für kommende Generationen

Unser langfristiger Erfolg hängt von nachhaltigem und profitablem Wachstum sowie einem intakten Planeten ab. Als wichtige Akteurin in der Milchwirtschaft wollen wir unsere Branche weiterhin positiv beeinflussen, indem wir wirtschaftliche, soziale sowie ökologische Aspekte in Einklang bringen und nachhaltige Praktiken über unseren innerbetrieblichen Wirkungskreis hinaus vorantreiben. 

Wir setzen dabei auf wissenschaftsbasierte Ziele (SBTi) und eine Vision netZERO 2050 zur Begrenzung der globalen Erwärmung in Übereinstimmung mit dem Ziel des Pariser UN-Abkommens. 

Der Umgang mit Themen rund um die Nachhaltigkeit beschäftigt alle Akteure in der Nahrungsmittelindustrie und ist zum Erfolgskriterium in der Zusammenarbeit zwischen Lieferpartnern geworden. Wir fördern den offenen Austausch mit unseren Kunden über unser Engagement mit dem Ziel, uns gemeinsam zu verbessern.

Wert schaffen mit unserem Nachhaltigkeitsmodell

Anknüpfend an unsere Tradition basiert unser Nachhaltigkeitsmodell auf wissenschaftsgestützten Klimazielen und einem Netto-Null-Reduktionspfad mit Horizont 2050 und fokussiert auf die Handlungsfelder Mitarbeitende, Gesellschaft und Umwelt. Das Ergebnis sind die reichen Früchte, die unser Nachhaltigkeitsbaum trägt. Dieser stellt symbolisch die Ergebnisse unseres sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Fortschritts dar. 
  
Mit unserem Nachhaltigkeitsmodell schaffen wir nachhaltig Mehrwert für alle unsere Anspruchsgruppen einschliesslich ländlicher Regionen. Gleichzeitig respektieren wir die endlichen Ressourcen unseres Planeten. Auf diese Weise sorgen wir für die besten Milchmomente heute und für kommende Generationen.

Unsere Ziele

Im Einklang mit unserer Vision und unserer Tradition haben wir für die drei Handlungsfelder Mitarbeitende, Gesellschaft und Umwelt ambitionierte Ziele auf einer netZERO 2050 Vision definiert. Unsere Ziele sind zudem auf die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) abgestimmt. Damit können wir unseren Beitrag für eine bessere Zukunft im Kontext der übergeordneten Ziele der Weltgemeinschaft aufzeigen.

Transparente Berichterstattung

Mit der Berichterstattung nach Vorgaben der Global Reporting Initiative Richtlinie (GRI) informieren wir seit 2011 transparent über unser Nachhaltigkeitsengagement. 

Informieren Sie sich über unsere Fortschritte

Viele interessante Zusatzinformationen finden Sie in unserem Nachhaltigkeitsbericht.

FAQ - Frequently asked questions

    
Wir verfügen auf Konzern- und Länderebene über klare Strukturen, Richtlinien und Steuerungsmechanismen, um die Umsetzung unserer strategischen und operativen Nachhaltigkeitsziele funktions- und länderübergreifend sicherzustellen.

Das oberste Kontrollorgan des Unternehmens ist der Verwaltungsrat. Dieser beauftragt den CEO als Vorsitzender der Konzernleitung mit der Führung des Unternehmens. Der Verwaltungsrat trägt die Verantwortung für die Nachhaltigkeitsstrategie. Er delegiert vorbereitende und operative Aufgaben an den Steuerungsausschuss Nachhaltigkeit sowie den Nachhaltigkeitsbeauftragten von Emmi. 

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Corporate Governance-Richtlinien.

Der Steuerungsausschuss Nachhaltigkeit ist zuständig für die Bearbeitung von ökologischen, sozialen sowie Governance-Themen (ESG Themen). Anträge des Steuerungsausschusses Nachhaltigkeit bringt der Chief Supply Chain Officer in die Konzernleitung ein oder delegiert sie direkt an den Leiter Nachhaltigkeit. 

Wir entwickeln unser Netzwerk mit Stakeholdern wie Verbänden, Lieferanten, Kunden, Nichtregierungsorganisationen, wissenschaftlichen Institutionen sowie Konsumentinnen und Konsumenten stetig weiter, um zu lernen, wie Nachhaltigkeit noch wirksamer Teil unseres Geschäftsalltags werden kann. Das geschieht im Austausch mit unseren Fachabteilungen, aber auch im Rahmen unseres Strategieentwicklungsprozesses und unserer Wesentlichkeitsanalyse. Mit dem Agrarboard verfügen wir über eine Austauschplattform auf Stufe des Verwaltungsrats.

Wir überprüfen regelmässig die gesetzten Ziele und passen sie den veränderten Markt- und Nachhaltigkeits-Vorgaben an.

Die im Vergütungsbericht und der Konzernrechnung der Emmi AG publizierten Daten wurden durch die externe Revisionsstelle geprüft.

Im Nachhaltigkeitsbericht wurden die Daten der Treibhausgase, Energie- und Wasserverbrauch sowie die Abfallgenerierung und Materialnutzung von der externen Revisionsstelle geprüft.

Die Herausforderungen, denen wir als Gesellschaft gegenüberstehen, sind so gross und komplex, dass wir als einzelnes Unternehmen nicht schnell genug vorankommen. Gute Partnerschaften und ein starkes Netzwerk sind daher sehr entscheidend.

Erfahren Sie mehr über unsere Partner.

Uns ist bewusst, welch enorme gemeinschaftliche Herausforderung es ist, den Klimawandel einzudämmen und zu stoppen.

Der Grossteil der Treibhausgasemissionen von Emmi entsteht ausserhalb des eigenen Verarbeitungsprozesses und dabei vor allem bei der Milchproduktion (Scope 3). 

Als führende Herstellerin von hochwertigen Milchprodukten in der Schweiz sehen wir uns in der Verantwortung, gemeinsam mit unseren Milchlieferanten weitere Schritte in Richtung einer nachhaltigen Milchwirtschaft voranzutreiben.

Dafür lancierten wir zusammen mit Nestlé und im Verbund mit den Milchproduzentenorganisationen aaremilch und den Zentralschweizer Milchproduzenten (ZMP) das Ressourcenprojekt "KlimaStaR Milch". Die branchenübergreifende Initiative verfolgt das Ziel, gemeinsam wissenschaftlich abgestützte Erkenntnisse zu gewinnen, um die Schweizer Milchwirtschaft im Hinblick auf Klimaschutz sowie Ressourceneffizienz nachhaltiger und wettbewerbsfähiger zu machen. 

Zusätzlich sind wir Vorreiterin des Nachhaltigkeitsstandards "swissmilk green".
Schon 2016 setzten wir uns zum Ziel, in der Schweiz nur noch nachhaltig produzierte Kuhmilch zu verarbeiten. Unser Engagement trug dazu bei, dass die Schweizer Milchbranche im September 2019 den gemeinsamen Standard "Nachhaltige Schweizer Milch" einführte, der einen grossen Teil unserer Überlegungen aufnahm. 
Heute entsprechen bereits 94 % der von uns in der Schweiz jährlich verarbeiteten rund 950 Millionen Kilogramm Milch dem Standard.

Um Tierwohl, Umweltschutz und Perspektiven für Bauern weiter zu verbessern, weiten wir unser Engagement für nachhaltige Milch auf unsere Tätigkeiten ausserhalb der Schweiz aus. Basierend auf einem mit Experten und Expertinnen entwickelten Kriterienkatalog erheben wir die Ausgangslage. 
Wie nachhaltig produzieren die Milchlieferanten unserer Tochtergesellschaften heute und wie stehen sie zum regionalen Durchschnitt? Davon ausgehend setzen wir bis Ende 2022 Ziele für Verbesserungen. Diese Ziele sind bis 2027 zu erreichen.

94 % der in der Schweiz verarbeiteten Milch von Emmi erfüllen den Nachhaltigkeitsstandard "swissmilk green". Dieser umfasst fünf grundlegende Anforderungen für den Tierschutz und zwei für die Fütterung. Gleichzeitig fördert dieser Standard die Biodiversität und die Reduktion von Antibiotika. Nach einer Übergangsphase bis 2023 wird Emmi in der Schweiz nur noch Milch verarbeiten, die den Swissmilk Green Nachhaltigkeitsstandard erfüllt. 

Weitere Informationen zu nachhaltiger Milch bei Emmi.

Mit unserer Vision netZERO 2050 weiten wir die CO2-Reduktionsziele auf unsere gesamte Wertschöpfungskette aus und schwenken auf einen Netto-Null-Pfad ein. Von besonderer Tragweite ist die Umstellung auf wissenschaftlich abgestützte und unabhängig validierte CO2-Reduktionsziele auf Basis der Science Based Targets Initiative (SBTi).

Die Science Based Targets Initiative (SBTi) ist eine Partnerschaft zwischen der Global Compact-Initiative der Vereinten Nationen und NGO's wie dem World Resources Institute oder dem WWF. SBTi validierte wissenschaftliche Ziele helfen Unternehmen wie Emmi, ihren CO2-Fussabdruck auf einen Netto-Null-Reduktionspfad zu bringen. Sie sind ein wichtiges Instrument, um die im Rahmen der UN Klimakonferenz von Paris angestrebte Erderwärmung auf 1,5°C Grad zu begrenzen.

Wir verpflichten uns, die Kreislaufwirtschaft zu stärken. In unseren eigenen Betrieben wollen wir Abfall und Food Waste halbieren. Der verbleibende Abfall darf spätestens 2027 nicht mehr auf Deponien entsorgt werden.

Von hoher Wichtigkeit sind für uns auch die Verpackungen. Hier streben wir 100 % Recyclingfähigkeit an, setzen mindestens 30 % recycliertes Material ein und verzichten auf Einwegplastik.

Um diese Ziele zu erreichen, arbeiten wir mit verschiedenen Partnern zusammen.

Haben Sie weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:  industrie@emmi.com

Telefon:  +41 58 227 20 40

home-sustainability
Link zu Emmi Nachhaltigkeits-Website

Hier gelangen Sie zu weiteren interessanten Themen rund um die Nachhaltigkeit bei Emmi

career-HR-Teekueche
Services

Nutzen Sie unseren Online-Service.

produkte-header-stage
Produkte

Milchprodukte oder vegane Milchalternativprodukte? Emmi bietet Ihnen ein Vollsortiment auf Milchprodukten und verschiedene pflanzliche Alternativ-Produkte. Lassen Sie sich von der grossen Auswahl inspirieren.

applikationen-stage
Applikationen

Welche Herstellung von Lebensmitteln planen Sie? Hier finden Sie Tipps zum Einsatz von Milchprodukten in den wichtigsten Produktkategorien.

b2b
B2B

Haben Sie eine innovative Produkt-Idee und fehlen Ihnen die Produktionsanlagen? Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung in der Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Milch- und Milchalternativ-Produkten.

Wir respektieren deine Privatsphäre

Unsere Website verwendet Cookies und Analyse-Tools, damit du das beste Erlebnis auf unserer Website hast. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um die Nutzung unserer Website zu analysieren. 

Ausserdem geben wir Informationen zu deiner Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die du ihnen bereitgestellt hast oder die sie im Rahmen deiner Nutzung der Dienste gesammelt haben und befinden sich möglicherweise in Ländern, welche nicht über Gesetze verfügen, die Ihre Personendaten im gleichen Umfang wie jene der Schweiz und/oder der EU/des EWR schützen. 

Durch Bestätigen von “Alle zulassen und fortsetzen” stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Über den Button “Meine Auswahl bestätigen” stimmst du nur den von dir gewählten Kategorien zu. Cookie-Einstellungen kannst du über den Link in der Fußzeile „Datenschutzrichtlinien" ändern. Mehr erfährst du in unseren Datenschutzrichtlinien.  

Cookies verwalten